Samstag, 14. September 2019
Entscheidungen treffen fällt uns manchmal schwer. Wie können wir da eine gute Lösung für uns finden?
Das "Problem" mit dem „sich nicht entscheiden können“ haben tatsächlich sehr viele Menschen - gerade in dieser Zeit des Wandels und der Transformation.

Meine Idee hierzu ist: Probiere einfach mal Folgendes aus: Entscheide NICHTS! Und mache und tue das, was Du so machst und tust. Und dann FÜHLE beim Machen und Tun ganz ehrlich und authentisch, WIE Du Dich dabei fühlst.

Du DARFST auch etwas tun, wobei Du Dich schlecht, unwohl oder doof fühlst. Tue Dein Tun dennoch weiter und "genieße" ALLE dazugehörigen (negativen) Gefühle ganz bewusst.

Kehre die negativen Gefühle NICHT unter den Teppich.
Rede Dir die negativen Gefühle NICHT schön.
Verharmlose die negativen Gefühle NICHT.
Negiere die negativen Gefühle NICHT.

Fühle, lebe, erfahre und "genieße" die negativen Gefühle ganz bewusst.

Auf diese Weise wirst Du in kürzester Zeit herausfinden, bei welchen Tätigkeiten Du WELCHE Gefühle hast. Und DANN entscheidest Du NICHT, WAS DU zukünftig TUN möchtest, sondern DANN ENTSCHEIDEST DU, WELCHE GEFÜHLE Du zukünftig häufiger fühlen möchtest.

Das Leben wird Dich DANN mit Situationen und Gegebenheiten überraschen, in denen Du MEHR von denjenigen Gefühlen fühlst, zu denen Du bewusst JA gesagt hast.